German only

Rankings

Handelsblatt BWL-Ranking 2014 - die forschungsstärksten BWL-Fakultäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Die Handelsblatt-Studie orientiert sich an international gängigen Standards zur Evaluierung wirtschaftswissenschaftlicher Forschung. Betrachtet werden Publikationen in Fachzeitschriften, deren unterschiedliche Qualität berücksichtigt wird. Die Konjunkturforschungsstelle der ETH Zürich erstellt die Rangliste im Auftrag des Handelsblatts. Insgesamt werden dabei weit über 2000 Forscher und mehr als 1000 Journale – darunter 17 Top-Journale - berücksichtigt.

Das neueste Ranking der BWL-Fakultäten vom Dezember 2014 berücksichtigt die Forschungsleistung aller jeweiligen Fakultätsmitglieder über die letzten 10 Jahre. Die BWL- Fakultät der UZH erzielt hierbei von allen Fakultäten den ersten Rang gemessen an Publikationen in den sogenannten Top-Journalen (A+ bzw. A Journale im Handelsblatt Ranking). Unter Berücksichtigung aller Publikationen kommt die UZH mit 35 gewerteten Professoren (etwa je zur Hälfte vom IBF und vom IBW) auf den zweiten Rang.

In den jeweiligen Einzelranglisten platzieren sich folgende IBF Professoren unter den Top 40. Herzliche Gratulation !!!
 

Grundlage: Publikationen in Top-Journal (A+)

Lebenswerk

Platz 5: Felix Kübler

Platz 6: Jean Charles Rochet

Platz 9: Kjell Nyborg

Platz 17: Steven Ongena

Platz 26: Michel Habib

Platz 29: Thorsten Hens

 

Beste Forschungsleistung (letzte 5 Jahre)

Platz 4: Felix Kübler

Platz 5: Steven Ongena

Platz 11: Jean Charles Rochet

 

Beste Nachwuchsforscher unter 40

Platz 3: Per Oestberg

Platz 8: Alexander Wagner

Platz 10: Alexandre Ziegler

 

Grundlage: Alle Publikationen