Medienschaffende

Medienschaffende

Als Teil der Universität Zürich wird das IBF weitgehend über öffentliche Mittel finanziert. Es sieht sich deshalb verpflichtet, seine Fachkompetenz auch in die öffentliche Diskussion einzubringen. Das IBF ist eine unabhängige und überparteiliche Institution mit hoher Fachkompetenz auf beinahe allen Gebieten der Finanzmarktökonomie. 

Allgemeine Medienanfragen

Für Medienanfragen wenden Sie sich bitte an den Geschäftsführer Administration, René Hegglin.

Direkte Medienanfragen

Unsere Spezialisten sind gerne bereit, zu aktuellen Themen rund um die Finanzwelt Auskunft zu geben. Anbei finden Sie eine Aufstellung mit unseren Experten und ihren jeweiligen Fachgebieten.

Name Themengebiete Sprache(n)
Battiston, Stefano Financial networks, Economic networks, Systemic risk, Complexity E, I, F, ES
Birchler, Urs (Prof. em.) Banken, Finanzstabilität, Bankenregulierung, Finanzmarktpolitik D, E, F, (I)
Chesney, Marc Derivatives, Insider Trading Activities, Ethic and Finance, Environmental Finance F, D, E, ES
Farkas, Erich Walter Bildungspolitik D, E
Geiger, Hans (Prof. em.) Bankenregulierung, Finanzplatzfragen, Bankgeheimnis, Zahlungsverkehr, Kreditgeschäft (s. Birchler, Urs) D, E
Habib, Michel Antoine Corporate Finance E, F, (D)
Hens, Thorsten Behavioral Finance, Irrationalität der Märkte, Anlageberatung D, E
Hirszowicz, Christine (Prof. em.) Bankpolitik, Bankregulierung, Finanzkrise, Bankgeheimnis D, E, F
Janssen, Martin (Prof. em.) Berufliche Vorsorge, Banken- und Versicherungsaufsicht, Private Banking D, E, (F), (I)
Kübler, Felix Finanzmärkte und die Realwirtschaft, Kreditzyklen D, E
Leippold, Markus Financial Engineering, Märkte für Derivate, Asset Management, Marktanomalien D, E
Nikeghbali, Ashkan Quantitative Finance E, F
Nyborg, Kjell G. Corporate finance; taxes and cost of capital; liquidity, money markets, and banking; financial auctions E
Ongena, Steven Banken, Finanzstabilität, Bankenregulierung, Finanzmarktpolitik E, D, F
Östberg, Per Corporate Finance, Long term performance surrounding corporate events, Market segmentation E
Paolella, Marc Quantitative Equity Risk Management, Fat Tails in Asset Returns E
Volkart, Rudolf (Prof. em.) Finanzielle Unternehmensführung, Wertmanagement, Steuerpolitik D, E
Wagner, Alexander F. Executive Compensation D, E

Unser Kommunikationsauftrag

  • Das IBF ist eine unabhängige und überparteiliche Institution mit hoher Fachkompetenz auf fast allen Gebieten der Finanzmarktökonomie.
  • Als Teil der Universität Zürich wird das IBF weitgehend über öffentliche Mittel finanziert. Es sieht sich deshalb verpflichtet, seine Fachkompetenz auch in die öffentliche Diskussion einzubringen.
  • Die Mitglieder des IBF geniessen Lehr- und Forschungsfreiheit. Sie sprechen daher in erster Linie für sich selbst.
  • Das IBF hat jedoch für öffentliche Stellungnahmen seiner Mitglieder einen Ehrenkodex formuliert. Das IBF sorgt mit einer geeigneten Organisation dafür, dass Anfragen seitens der Öffentlichkeit und der Medien zeitgerecht an die richtige Stelle gelangen.

Ehrenkodex

  • Unsere Aussagen sind sachlich und widerspiegeln den aktuell besten Wissensstand. Werturteile und politische Aussagen, die sich nicht vermeiden lassen, versuchen wir ausdrücklich als solche zu kennzeichnen.
  • Wir sind uns bewusst, dass unsere Stellungnahmen den Ruf des IBF, der Universität Zürich und der akademischen Lehre und Forschung im Allgemeinen beeinflussen.